Hundertwasserhaus

File 197Das Hundertwasserhaus, das erste Architekurprojekt des weltberühmten österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser (eigentlich Friedrich Stowasser *15. Dezember 1928, † 19. Februar 2000), liegt im 3. Wiener Stadtbezirk (Landstraße). Hundertwasser war nicht nur ein begnadeter Maler, sondern engagierte sich zeitlebens für den Umweltschutz, für ein Leben in einer natürlichen Umgebung und für ein bunteres Wien. Im Jahre 1979 erhielt er erstmalig eine Chance, seine visionäre Architektur zur Schaffung einer menschengerechten Lebensweise (der Mensch im Einklang mit der Natur), im Rahmen des Baus eines Wiener Gemeindeblock mit einzubringen.

File 281

Das Gebäude in der Kegelgasse wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekten Prof. Joseph Krawina konzipiert und ist heute eines der meistbesuchten Bauwerke Österreichs. Der unkonventionelle Wohnblock wurde nach mehrjähriger Planung schließlich in den Jahren 1983 bis 1986 errichtet. Hundertwasser war ein architektonischer Rebell, der geradlinige Formen und gängige Konventionen hinsichtlich Farbgestaltung und traditioneller Bauweise aufzubrechen vermochte. Dass Hundertwasser mit seinem Konzept erfolgreich war, beweisen zahlreiche andere von ihm mitgestaltete Bauwerke in deutschen, österreichischen, schweizer und selbst amerikanischen Städten.

File 284

Ein weiteres architektonisches Meisterwerk des Künstlers Friedensreich Hundertwasser in Wien (besser gesagt eine imposante Hundertwasserfassade) befindet sich beispielsweise in der Wiener Spittelau und ist schon von Weitem erkennbar. Es handelt sich um eine der Wiener Müllverbrennungsanlage, die zur Herstellung von Fernwärme genutzt wird. Ob schiefe Wände, wellige Böden, Balkone und Balkönchen, begrünte Dächer, bunte Säulen oder markante Zwiebeltürmchen, alle diese Elemente vereinte Hundertwasser zu einem Stil, der wohl bis heute einzigartig geblieben ist und unweigerlich mit dem Künstler verbunden wird. Hundertwassers kunterbuntes Durcheinander setzt sich in den Wohnungen und Geschäftsräume des Wiener Gemeindebaus in der Kegelgasse fort. Sie sollten wissen, dass es sich um Mietwohnungen handelt und Sie so Hundertwassers Kunstwert nur von außen besichtigen können.
Sie erreichen das Hundertwasserhaus mit der Straßenbahnlinie 1 (Richtung Prater Hauptallee) von der Haltestelle Hetzgasse aus nach wenigen Gehminuten. Alternativ können Sie mit den U – Bahnlinien U3 oder U4 bis zur Haltestelle Landstraße-Wien Mitte fahren und von dort aus weitergehen.

 

Adresse:
Hundertwasserhaus
Löwengasse 41-43, Ecke Kegelgasse 34-38
3. Bezirk, A-1035 Wien
http://www.hundertwasserhaus.info/lageplan.html