Madame Tussauds

File 221Erst im April 2011 eröffnete die Wiener Filiale des weltbekannten Wachsfigurenkabinetts von Madame Tussaud. Es ist am Riesenradplatz im Wiener Prater in einem dreistöckigen Komplex auf über 2.000m² untergebracht. Madam Tussauds erstes Museum befindet sich seit 1802 in London. Seither sind weltweit Ableger in Amsterdam, Bangkok, Berlin, Hollywood, Hongkong, New York, Las Vegas, Shanghai, Washington und eben Wien hinzugekommen.

Die Herstellung der wertvollen Wachsfiguren wird heuet mit modernsten Messtechniken durchgeführt. Das eigentliche Handwerk geht allerdings immer noch auf die Begründerin der Ausstellung, Madame Marie Tussaud zurück. Neben internationalen Berühmtheiten aus Politik, Geschichte, Musik und Sport werden in den jeweiligen Niederlassungen von Madame Tussauds auch immer lokale Personen aus dem öffentlichen Leben ausgestellt. Insgesamt werden gegenwärtig 65 Figuren im Wiener Madame Tussauds präsentiert, darunter Heinz Fischer, der Bundespräsident Österreichs, Christina Stürmer, Österreichs erfolgreichste Pop-Rock-Sängerin, österreichische Sportgrößen wie Renate Götschl, Gerhard Berger, Hans Krankl und Hermann Maier und viele weitere kulturelle und historische Persönlichkeiten des Landes wie Sigmund Freud, Maria Theresia, Wolfgang Amadeus Mozart, Gustav Klimt, Falco oder Kaiser Franz Joseph und seine Sisi. In einigen speziellen Kulissen, die interaktive Handlungen zulassen, kann man beispielsweise in einem Intelligenztest gegen Albert Einstein antreten, den Donauwalzer von und mit Johann Strauß Sohn dirigieren und versuchen, die österreichische Fußballlegende Hans Krankl im Elfmeterschießen zu besiegen.

 

Adresse:
Madame Tussauds Wien
Prater, Am Riesenradplatz
2. Bezirk, A-1020 Wien
 

Öffnungszeiten:
364 Tage im Jahr (außer Heiligabend): 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr