Sigmund Freud Museum

File 257Sigmund (Sigismund Schlomo) Freud (1856 bis 1939), ein österreichischer Arzt, Psychologe und auch Religionskritiker, gilt als der Begründer der Psychoanalyse und einer der einflussreichsten Gelehrten des 20. Jahrhunderts, an dessen Thesen und Theorien bis heute die Geister scheiden. Wenngleich Sigmund Freud im Zuge der Machtergreifung der Nationalsozialisten und dem Anschluss Österreichs an Hitlerdeutschland im Jahre 1938 wie viele andere deutschstämmige Juden ins Ausland emigrierten (Freud übersiedelte mit seiner Familie nach London), ist er doch über seinen Tod hinaus immer aufs Engste mit Wien in Verbindung gesetzt worden. Es war somit naheliegend in jenem Bürgerhaus in der Berggasse 19 im 9. Wiener Bezirk (Alsergrund), in dem Freud zwischen 1891 und 1938 lebte und wirkte (ordinierte) – Freud schrieb dort beispielsweise im Jahr 1900 sein Hauptwerk „Traumdeutung“ – ein Sigmund Freud Museum einzurichten.

Das Museum wurde 1971 eröffnet. Die vielen Ausstellungsstücke im ehemaligen Wartezimmer, als auch im ehemaligen Arbeitszimmer der freudschen Praxis und Wohnung, wurden von der Familie Freuds selbst gespendet. Neben dem Mobiliar werden andere Gegenstände aus dem Privatbesitz Freuds ausgestellt und in einem speziellen Raum können Video- und Tondokumente von Freud aus den Jahren 1930 bis 1939 begutachtet werden. In den 1980er und 1990er Jahren wurde das Museum mehrfach graduell erweitert. Heute existieren neben den ursprünglichen Ausstellungszimmern, die im Übrigen nicht barrierefrei zugänglich sind, eine Freud Bibliothek, die jedes Jahr namhafte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland in die Berggasse führt, ein kleiner Museumshop und ein weiterer Ausstellungssaal, in dem temporäre Ausstellung konzipiert werden. Außerhalb der Wohnung werden Kollagen und Installationen von modernen Künstlern, die psychoanaltische Themen aufgegriffen haben, in Vitrinen und Ausstellungsfenstern gezeigt.

 

Adresse:
Sigmund Freud Museum
Berggasse 19
9. Bezirk, A-1090 Wien

 

Öffnungszeiten:
01. Juli bis 30. September täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
01. Oktober bis 30. Juni von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr